denlenplru

Winterurlaub in Kaprun

Langlaufen, Tourenski, Winterwandern, Rodeln, Eislaufen und mehr, das ist Wintersport abseits der Piste

Langlaufen - Höhenloipe Kitzsteinhorn
Im Winter wird Zell am See-Kaprun zum weiß glitzernden Winterwunderland. Ob Langlaufen in der Ebene, Schneeschuh-wandern und Tourenskigehen den Hang hinauf oder auch Rodeln - langweilig wird es bei uns nicht!

Wandern im Winter

Egal ob Sie sich für eine Schneeschuhwanderung am Berg oder Winterwandern auf den präparierten Wegen entscheiden, kann man die Natur entspannt genießen. Auch für Nordic Walking eignet sich die Region perfekt: Eine Tour um den Zeller See an einem schönen Wintertag ist traumhaft. Wenn Sie die Region auf eigene Faust erkunden möchten, werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Winterwanderkarte! Sie haben auch die Möglichkeit, sich geführten Schneeschuh- und Winterwanderungen bei Skischulen oder der Schmitten anzuschließen.

Kitzsteinhorn1
Kitzsteinhorn2
Kitzsteinhorn3
Schmitten1
Schmitten2
Schmitten3

Langlaufen

So weit das Auge reicht schlängeln sich die 40km Langlaufloipen durch Zell am See-Kaprun und die angrenzenden Gemeinden. Auf der Schmitten gibt es eine wunderbare Höhenloipe rund um den Speicherteich Plettsaukopf - mit Aussicht auf die gesamte Region! Am Kitzsteinhorn finden Sie eine Höhenloipe auf fast 3000m – optimal für das ambitionierte Training.

Eislaufen und Eishockey in Zell am See-Kaprun

Sie möchten lieber über das Eis gleiten? Dann sollten Sie sich im Schlittschuhlaufen oder beim Eishockey versuchen. Je nach Temperaturlage können Sie diese Wintersportarten auf dem zugefrorenen Zeller See, in der Zeller Eishalle oder am Natureislaufplatz Kaprun ausüben.

Zell am See-Kaprun: Rodelspaß für Groß und Klein

Rodeln kommt einfach immer gut an: Egal ob tagsüber mit der ganzen Familie oder abends zu zweit im Mondschein – Spaß ist garantiert. Zwischen Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe erwarten Sie mehrere Rodelbahnen. Genießen Sie z.B. die beleuchtete 1.5km lange Rodelbahn vom Köhlergraben durch das Schmittental. Ein Bus bringt Sie zum Start! Ebenso können Sie bei der der Jausenstation Guggenbichl 2km lang bis 23 Uhr ins Tal rodeln!

Das Kitzsteinhorn

Der Blick von der Ortschaft Kaprun aufs Kitzsteinhorn zeigt das markante Gesicht eines mächtigen Gletschers, der wie ein einsamer König über der Bergwelt thront.
Um ihn zu erschließen, bedurfte es unter anderem der höchsten Seilbahnstütze der Welt (113,6 m). Vom leicht zugänglichen Einstieg auf Höhe der Gemeinde bringen einen entweder der Gletscherjet I oder die Panoramabahn nach Langwied (1.976 m) und zum Ausgangspunkt des Ski- und Wintersportgebietes.


Die Schmittenhöhe
Winterurlaub auf der Schmitten

Die Schmittenhöhe ist bei anspruchsvollen Skifahrern gleichermaßen beliebt wie bei Anfängern. Pisten aller unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade erwarten die Wintersportler:

Schwarze Pisten: Anspruchsvolle Abfahrten
Rote Pisten: Mittelschwere Abfahrten
Blaue Pisten: Leichte und Familienabfahrten
Ein besonderes Highlight der Schmittenhöhe sind die weltweit einzigen Gondeln, die im Porsche Design Studio entworfen worden sind. Wo sonst, kann man in einem „echten Porsche“ zur Bergstation fahren.

Neu ist die Nightslope: eine beleuchtete Piste, damit man die auch nach Sonnenuntergang das Skifahren genießen kann! Mehr über die Nightslope

NEU! zellamseeXpress & Skigebietserweiterung ab Winter 2016/17

Unter dem Motto „über den Tälerrand hinaus- schauen“ ermöglicht das Skigebiet Schmitten ihren Besuchern noch größeres und umfangreicheres Skivergnügen. Im Zuge der Errichtung des zellamseeXpress wird die Skiabfahrt von der Schmitten hinunter ins Glemmtal wiedereröffnet. Durch eine Winkelstation oberhalb von Viehhofen wird der erste Teil der Abfahrt durch eine 10er-Kabinen-Einseilumlaufbahn erschlossen.

In einem zweiten Schritt wird der zellamseeXpress von der Winkelstation bis zur Talstation in Viehhofen erweitert – diese direkte Verbindung ins Glemmtal wird voraussichtlich im Winter 2018/19 eingeweiht.